neu: ophelis nest
nest

neu: ophelis nest

Der Arbeitsalltag ist vielfältig: Ob konzentrierte Einzelarbeit, Videokonferenzen, Diskretion und Rückzug oder der (kreative) Austausch mit Kollegen – zeitgemäße Arbeitsplätze müssen einer Vielzahl von Anforderungen gewachsen sein.

ophelis nest, kreiert vom Berliner Designbüro Hidden Fortress, basiert auf der Grundidee, dass Nutzerinnen und Nutzer das Maß der visuellen und akustischen Abschirmung am Arbeitsplatz flexibel selbst bestimmen können.

nest ermöglicht den Mitarbeitenden, ihren Arbeitsplatz individuell, temporär und mit geringem Aufwand entsprechend ihrer aktuellen Bedürfnisse abzuschirmen.

Der Aufbau von nest besteht lediglich aus zwei Komponenten: Absorber- und Eckmodul. Die beiden Eckmodule sind die statisch tragenden Bausteine des Systems und bilden – verbunden mit dem Tisch – die Stützen für die Absorber. Sie können einfach montiert und demontiert werden.

Die Rail, eine in die Eckmodule integrierte und abgerundete Führungsstange, nimmt die Absorbermodule auf und gibt Ihnen Halt, so dass sie ohne eine weitere Fixierung am Tisch stabil und stoßfest aufgestellt sind.

Die Absorbermodule bilden mit ihrem geschwungenen Volumen einen Kontrast zu den schlichten Eckmodulen und erzeugen eine behagliche und wohnliche Atmosphäre. Durch die textile Polsterung der Absorber können sowohl innen als auch außen individuelle und wohnlich anmutende Farbwelten gestaltet werden. Ohne Aufwand lassen sich die Absorber durch den Nutzer bis zu 15 Zentimeter über die Tischkante stufenlos hinausziehen, um eine Abschirmung zum Nachbarn zu bewirken. Auf diese Weise kann mit nest eine Umgebung für einen erhöhten Konzentrationsbedarf gestaltet werden, der auch für die Sitznachbarn optisch wahrnehmbar wird.

Für noch mehr Ruhe bietet nest die Möglichkeit, ein akustisch wirksames Dach aufzusetzen, das in der Höhe und im Grad der Abschirmung variierbar ist.

ophelis nest ist in seiner Systematik so aufgebaut, dass sowohl temporäre als auch permanente Lösungen bedient werden können. Das System legt hohen Wert auf den flexiblen Einsatz. Es bietet die Option, vom Nutzer selbst einfach auf- und abgebaut zu werden und unterstreicht damit die Selbstbestimmung der Arbeitsumgebung.

Das System kommt mit nur zwei unterschiedlichen Modulen (Eckmodul und Absorbermodul) aus und kann an jedem Arbeitsplatz eingesetzt werden.

Module

Konfigurationen

Wandhalterungen oder Aufsätze auf dem Stauraum dienen als Garage für nicht benutzte Absorbermodule und verbessern so die Raumakustik. Alternativ können die Absorber auch auf einen mobilen Caddy zwischengelagert werden und sind damit auch im Raum akustisch wirksam.

Alle Produkte anzeigen