Aufbruch in eine neue Arbeitskultur – unscharfe Zonen im Büro

Die Arbeitswelt unterliegt einem umfassenden Wandel, Unternehmen beschäftigen sich mit Themen zur Steigerung Ihrer Attraktivität und zur Anpassung der Arbeitswelt an die veränderten Rahmenbedingungen.

Das Trendbüro hat in einer Studie für ophelis die Megatrends herausgearbeitet, die unsere Arbeitswelt heute und morgen beeinflussen werden. ophelis ging der Frage nach, welchen Beitrag ein Hersteller von Büroeinrichtungen leisten kann, um den komplexen Anforderungen gerecht zu werden, die sich vor diesem Hintergrund veränderter Herausforderungen für Unternehmen und Organisationen ergeben werden. Eine der Antworten heißt ophelis docks. docks steht für die neue Generation Büro: Konzipiert als modulares Möbelsystem, schafft es neue Zonen im Büro, die Arbeit, Kommunikation und Möglichkeiten zum Rückzug miteinander verbinden und die Arbeitswelt attraktiver gestalten. Das Produktkonzept ist jetzt serienreif entwickelt und ophelis docks ist ab sofort erhältlich.

Inseln im Büro

ophelis docks ist als modulares Möbelsystem konzipiert, das sich zu verschiedenen Inseln im Büro kombinieren lässt. Es ist ein Gemeinschaftsmöbel, das die Team-Arbeit optimal unterstützt, dabei gleichzeitig aber auch als ein persönlicher Bezugsort im Open Space gestaltet werden kann. Die Zusammenstellung der Module erlaubt akustische und visuelle Abschirmung genauso wie offen gestaltete Besprechungszonen. Für die Designer Till Grosch und Björn Meier ist ophelis docks nicht nur die Antwort auf die funktionellen, sondern auch die emotionalen Veränderungen, denen das Büro aktuell ausgesetzt ist – Büro ist mehr und mehr nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch Lebensraum.

ophelis docks soll Wohlfühlen im Büro unterstützen. docks ist ein modulares System, das Verbindungen und Übergänge schafft. docks ist Rückzugsort wie Treffpunkt, unterstützt die Bürogemeinschaft und gibt dem Einzelnen dabei seinen Raum.

Das Produktsystem bietet aufgrund seiner Modularität großen Spielraum für individuelle, kundenspezifische Gestaltungen. Basis ist das Quadrat von 90 mal 90 Zentimetern. Das ophelis docks Portfolio umfasst neben unterschiedlichen Polstermodulen mit oder ohne Abschirmung auch Ablagen und Tische in Lounge-, Sitz- oder Stehhöhe, die zu Landschaften zusammengestellt werden können.

Der Kommunikationsbedarf steigt

Immer häufiger findet Büroarbeit im Groß-oder Gruppenraum statt. Der Kommunikationsbedarf innerhalb der zunehmend interdisziplinären Teams steigt. Kreative Teamarbeit, andere Arbeitshaltungen, Rückzugsmöglichkeiten, Kurzbesprechung,  Förderung der informellen Kommunikation sind Anforderungen, die durch moderne Raumkonzepte unterstützt werden sollen. Mit ophelis docks lassen sich Inseln im Büro bilden, die den Open Space strukturieren und die variabel nutzbar sind.

ophelis docks überzeugt durch seinen modularen aber ganzheitlichen Ansatz und ist derzeit weltweit das einzige durchgängige System zur Gestaltung der unscharfen Zonen. Alle Elemente sind elektrifizierbar, unterschiedlichen Farb- und Textilvarianten eröffnen schier unendliche Möglichkeiten individueller Gestaltung.

Interessierte können die Trendstudie bei ophelis anfordern. Stichwort: Studie Aufbruch in eine neue Arbeitskultur. info@ophelis.de

ophelis docks
Entwurf und Design: Till Grosch, Björn Meier, Berlin
Bildmaterial in Druckqualität finden Sie als zip zum Download.

Pressekontakt:
Angela Probst-Bajak
+49 171 46 00 321
Angela.probst-bajak@ophelis.de

Download Bildmaterial ophelis docks 1

Download Bildmaterial ophelis docks 2