Systemtrennwand tangens

Die Systemtrennwand tangens übernimmt neben der Raumbildung funktionale Anforderungen der Architektur wie Akustik und Elektrifizierung. Sie sorgt neben Sichtschutz auch für Schallschutz im Büro.

Auf einen Blick

  • reversible Gebäude, transparente Architektur und flexible Nutzungs- und Nutzerstrukturen stellen erhöhte Anforderungen an die Raumbildung
  • mit dem Raum-im-Raum-System entstehen Büro-und Besprechungsräume, Think Tanks oder Pausenzonen – optimal angepasst an das Arbeitsumfeld
  • im Hinblick auf den vorbeugenden Brandschutz erfüllt tangens die bauphysikalischen Anforderungen
  • Konstruktionsprinzip: tragender Aluminiumaußenrahmen mit vorgefertigten doppelschaligen Wandelementen, die per Click-and-lock-System eingehängt werden. Diese Konstruktion ermöglicht eine Realisierung in Höhen von bis zu sechs Metern
  • Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, ob Glas an Glas, aus Vollwand oder Stoff
  • Auswahl zwischen runden und eckigen Profilen – bietet so flexible Reaktionsmöglichkeiten auf die Anforderungen der jeweiligen Architektur
  • Möglichkeit großflächiger Verglasung
  • maßlich und formal kompatibel zu den beiden ophelis Schrankwänden und den Beistellmöbeln Linie S
  • umfangreiches Zubehör und durchgängige Elektrifizierungsmöglichkeiten

tangens loft

  • besonders filigrane Variante
  • voll verglastes, einschaliges Trennwandsystem
  • lediglich die schmalen Decken- und Bodenprofile sind sichtbar

Natürlich auch akustisch wirksam erhältlich

als Raum-in-Raum-System wird tangens auf zwei Arten akustisch wirksam: einerseits dämmt es den Schallübertritt von Raum zu Raum, andererseits ist es wirksam zur Schalldämpfung innerhalb des Raumes durch die Beplankung mit Akustikplatten